Home
suchen
DruckenSeite weiterempfehlen

Spitalexterne Onkologiepflege (SEOP)

Sexualität bei Krebs
Nähe zum Partner
© Kursiv GmbH

Die Krebsliga Schaffhausen bietet seit 1987 einen spitalexternen Onkologiepflegedienst an.
Dank diesem können Krebsbetroffene die letzte Lebensphase zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung verbringen.

An 7 Tagen pro Woche während 24 Stunden telefonisch erreichbar:
Tel . 079 635 25 84

Die Arbeit des SEOP-Teams umfasst die ganzheitliche Pflege von Schwerkranken zu Hause. Schwerkranke Patienten und deren Angehörige schätzen das "Rundum-Angebot" sehr. Das  Betreuungskonzept erfolgt nach den Grundsätzen der „Palliative Care“. Die Lebensqualität und die Wahrnehmung der Autonomie und Würde der Betroffenen wird bis zuletzt angestrebt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Diensten. Ein Miteinander wird in der Zeit von Kostenreduktion in allen Bereichen des Gesundheitswesens immer wichtiger.

Die Betreuung und Begleitung von krebskranken Menschen erfordert nebst einem hohen Mass an Fach- und Handlungskompetenz auch Kreativität, langjährige Erfahrung im pflegerischen Bereich und nicht zuletzt eine grosse Portion an Einfühlungsvermögen.
Unser SEOP-Team bringt alle für diese Aufgabe erforderlichen Voraussetzungen mit. Es sind dipl. Pflegefachfrauen mit einer Zusatzausbildung in Onkologiepflege.

Dienstleistungen:

  • Abklärungen bei Schmerzen
  • Instruktion der Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen in der Durchführung der Schmerztherapie und deren Erfolgskontrolle
  • Verabreichung von Infusionen, Injektionen, Bluttransfusionen und künstlicher Ernährung
  • Instruktion und Pflege von Patientinnen und Patienten mit implantierten Kathetersystemen
  • Beratung bei Ernährungsproblemen
  • Beratung bei Darm- und Blasenfunktionsstörungen
  • Wundversorgung und Verbände
  • Beratung, Begleitung und Betreuung von Sterbenden und deren Angehörigen
  • Grundpflege

Die Leistungen der Krankenkassen vermögen gerade die Hälfte der Kosten unseres Pflegedienstes zu decken. Die restlichen Kosten finanzieren wir mit Spenden, Mitgliederbeiträgen und Legaten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!  


Zum Herunterladen: Broschüre Spitalexterne Onkologiepflege (SEOP)
2016_SEOP-Flyer 2016_SEOP-Flyer Flyer
pdf, 110 KB