Home
suchen
DruckenSeite weiterempfehlen

Spitalexterne Onkologiepflege (SEOP)

Sexualität bei Krebs
Nähe zum Partner
© Kursiv GmbH

Die Krebsliga Schaffhausen bietet seit 1987 einen spitalexternen Onkologiepflegedienst an.
Dank diesem können Krebsbetroffene die letzte Lebensphase zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung verbringen.

An 7 Tagen pro Woche während 24 Stunden telefonisch erreichbar:
Tel . 079 635 25 84

Allgemein

Die Arbeit des SEOP-Teams umfasst die ganzheitliche Pflege von Schwerkranken zu Hause. Schwerkranke Patienten und deren Angehörige schätzen das "Rundum-Angebot" sehr. Das  Betreuungskonzept erfolgt nach den Grundsätzen der „Palliative Care“. Die Lebensqualität und die Wahrnehmung der Autonomie und Würde der Betroffenen wird bis zuletzt angestrebt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Diensten. Ein Miteinander wird in der Zeit von Kostenreduktion in allen Bereichen des Gesundheitswesens immer wichtiger.

Die Betreuung und Begleitung von krebskranken Menschen erfordert nebst einem hohen Mass an Fach- und Handlungskompetenz auch Kreativität, langjährige Erfahrung im pflegerischen Bereich und nicht zuletzt eine grosse Portion an Einfühlungsvermögen.
Unser SEOP-Team bringt alle für diese Aufgabe erforderlichen Voraussetzungen mit. Es sind dipl. Pflegefachfrauen mit einer Zusatzausbildung in Onkologiepflege.

Dienstleistung

  • Abklärungen bei Schmerzen
  • Instruktion der Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen in der Durchführung der Schmerztherapie und deren Erfolgskontrolle
  • Verabreichung von Infusionen, Injektionen, Bluttransfusionen und künstlicher Ernährung
  • Instruktion und Pflege von Patientinnen und Patienten mit implantierten Kathetersystemen
  • Beratung bei Ernährungsproblemen
  • Beratung bei Darm- und Blasenfunktionsstörungen
  • Wundversorgung und Verbände
  • Beratung, Begleitung und Betreuung von Sterbenden und deren Angehörigen
  • Grundpflege

WIR ARBEITEN VERNETZT

Durch die Zusammenarbeit mit Haus- und Spezialärzten, Spitälern, Spitexorganisationen und anderen gemeinnützigen Institutionen unter Einbezug von freiwilligen Helfern, Freunden, Nachbarn und Seelsor­gern können Synergieeffekte und bereits bestehende Betreuungs­möglichkeiten im Umfeld der Betroffenen optimal genutzt werden.

KOSTEN

Unser Stundenansatz entspricht demjenigen der örtlichen Spitex. Te­lefongespräche beratender Natur werden nach zeitlichem Aufwand verrechnet. Die erbrachten Leistungen werden monatlich in Rechnung gestellt.

90 Prozent der Kosten der ärztlich verordneten pflegerischen SEOP-Leistungen übernimmt die Krankenkasse im Rahmen der Grundversi­cherung. Dem Gesuch um Rückerstattung der Kosten an die Kran­kenkasse ist jeweils das Original der Spitex-Leistungserfassung und der Spitex-Rechnung sowie das ärztliche Zeugnis beizulegen.

Das neue Bundesrecht gibt vor, dass den Patientinnen und Patienten für Pflegeleistungen Kostenbeiträge in Rechnung gestellt werden müssen. Aufgrund der aktuell festgelegten Kassentarife entspricht dies Beiträgen von  max. CHF 15.95 pro Tag im Spitex-Bereich.

Statt dieses Beitrages verrechnen wir eine Pauschale an die Fahrkosten unserer Onkologie Pflegefachfrauen. Diese setzen sich einerseits zusammen durch den Zeitaufwand unserer Pflegefach-frauen für die Autofahrt und andererseits für das Fahrzeug selber (Benzin, Versicherungen, Amortisation).

Tagespauschale: CHF 15.00

Falls es Ihnen nicht möglich sein sollte diesen Betrag zu entrichten, wenden Sie sich bitte an unsere SEOP-Mitarbeiterinnen oder an unsere Geschäftsführerin.


AUSKÜNFTE / ERREICHBARKEIT

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der SEOP

jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie sind an 7 Tagen pro Woche während 24 Stunden erreichbar:

Tel. 079 635 25 84

E-Mail: seop@krebsliga-sh.ch

Internet: www.krebsliga-sh.ch


Zum Herunterladen: Broschüre Spitalexterne Onkologiepflege (SEOP)
SEOP Flyer SEOP Flyer
pdf, 110 KB